Feldhecken und Feldgehölze

Heckenpflege
Heckenpflege

Der NABU Dreisamtal betreut und pflegt in mehreren Biotopen etwa 1,5 km Feldhecken und Feldgehölze. Sie bilden wichtige Lebens- und Rückzugsräume für Vögel (z.B. Neuntöter), Lurche und Kleintiere, insbesondere für bedrohte Arten in einer immer stärker ausgeprägten Nutzlandschaft. Feldhecken dienen ebenso als Windschutz gegen Austrocknung und zur Erhaltung zurückgedrängter Pflanzen und Gehölze, die sich in solch einem Verband regenerieren können.

Die moderne Landwirtschaft ist heute an größeren maschinentauglichen Flächen interessiert. Deshalb sind diese schon in früheren Zeiten die Landschaft strukturierenden und ausgleichenden Rückzugsräume („Knicks“) heute besonders erhaltenswert und nach § 24 a NatSchG BW besonders geschützt, damit sich hier auch in Zukunft „Hase und Igel“ noch „Gute Nacht“ sagen können. (Friedel Lessmann)

Download
Zur Bedeutung von Feldhecken für Mensch und Natur
12.06.03. Feldhecken-1.docx
Microsoft Word Dokument 18.1 KB