Herzlich willkommen lieber Naturfreund!

Sie sind jetzt auf der Website des NABU-Dreisamtal gelandet. Diese Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Dreisamtal und den angrenzenden Bereichen vor allem Biotop- und Artenschutz zu betreiben. In der Rubrik "Wir über uns" können Sie hierzu weitere Informationen erhalten.

 

Neben dem Artenschutz ist es uns auch wichtig, durch Exkursionen und Vorträge Interesse an der Natur zu wecken und zu ünterstützen. Diesem Anliegen dient auch unser neuestes Vorhaben: die Wiederbelebung und Neugestaltung eines Baumlehrpfades in Kirchzarten. Nicht zuletzt möchten wir mit Hilfe exemplarischer Projekte (z. B. Anlegen von Trockenmauern und Teichen, aufhängen von Nistkäsen an geeigneten Stellen, ...) Anregungen für vorbeikommende Bürger geben.

 

Der Baumlehrpfad mit den Hinweistafeln ist in enger Kooperation mit der BUND-Gruppe in Kirchzarten entstanden. Die Texte verfasste unser Mitglied, Frau Dr. Insa Joost. Die Gemeinde Kirchzarten hat dankenswerter Weise die finanziellen Mittel bereit gestellt, die es ermöglichten, die Hinweistafeln anfertigen und anbringen zu lassen  Schließlich verdankt der Baumlehrpfad seine Existenz auch dem Bauhof in Kirchzarten, der für eine ordnungsgemäße Anbringung der Tafeln Sorge trug. -

 

Lieber Naturfreund: Wenn Sie nun mehr wissen wollen über die einzelnen Bäume und Sträucher des Lehrpfades, dann blättern Sie jetzt bitte weiter. Zu jedem der ausgewählten Objekte haben wir einen kurzen Steckbrief verfasst, der sowohl über die wichtigsten biologischen Eingenheiten berichtet als auch auf die medizinischen und heilkundlichen Aspekte eingeht. Einige Hinweise auf die mythologischen und "sagenhaften" Seiten der jeweiligen Bäume und Sträucher runden das Bild ab.

Hinweis: Falls jemand Ungenauigkeiten oder Falsches bei den "Steckbriefen" entdeckt, so möge sich derjenige gerne beim NABU-Dreisamtal melden.

 

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

Der Besuch dieser und der nachfolgenden Seiten kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Alle heilkundlichen und medizinischen Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr. Bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden.

Lassen Sie sich zu Dosierung und Anwendung von Heilkräutern in der Apotheke beraten. 

Zum Schluß danken wir dem Kosmos-Verlag und der Schutzgemein-schaft Deutscher Wald für die freundliche Unterstützung dieses Projektes.
Der Kosmos-Verlag gestattete uns, die Baumsilhouetten aus dem Buch "Kosmos-Baumführer Europa" von Spohn zu verwenden. - Die Bilder mit den Blüten, Blättern und Früchten verdanken wir der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

 

 

 

Der Waldkauz

Vogel des Jahres 2017 -  Der Waldkauz  Foto: NABU/Marcus Bosch
Vogel des Jahres 2017 - Der Waldkauz Foto: NABU/Marcus Bosch

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr