Willkommen beim NABU Dreisamtal

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.
Erfahren Sie mehr über uns!


Unsere Homepage wurde zuletzt aktualisiert am 3. August 2019


Aktuelles:


Krebspest in der Brugga

In der Brugga bei Neuhäuser ist die Krebs-pest ausgebrochen, die die hier einheimi-schen und in Deutschland sehr seltenen und gefährdeten Doh-lenkrebse massiv gefährdet, da sie für diese Krebse absolut letal ist. Vermutlich ist dies durch die wider-rechtliche Einbringung einer Reuse gesche-hen, die zuvor in mit Krebspest verseuchten Gewässern genutzt wurde.

                                                                         

Das Regierungspräsidium Freiburg hat zur Ein-dämmung  und Bekämpfung mehrere Maßnah-men getroffen; so wurden im Bereich der Brugga Schilder aufgestellt, die das Betreten der Brugga durch Menschen und Hunde und das Einbringen von Gegenständen verbietet. Dies soll die Verbreitung der Erreger verhindern.

 

Einige wasserbauliche Maßnahmen wurden von Einwohnern des Dreisamtales teilweise kritisch hinterfragt, so z.B. die Trockenlegung von Krebs-graben und Mühlbach zwischen Brugga und Oster-bach. Beim NABU Dreisamtal sind mehrere dies-bezügliche Nachfragen eingegangen und wir haben uns an das Regierungspräsidium  gewandt und um Aufklärung gebeten.

 

 In den folgenden Links haben wir die Antworten des Regierungspräsidiums zusammengefasst und einige weitere Informationen zugefügt, mit denen Sie sich detailliert informieren und nachvollziehen können, dass die getroffenen Maßnahmen natur-               Gemeindeblatt Kirchzarten 13.6.2019

schützerisch richtig und unumgänglich waren.

Download
Antwort des RP Freiburg auf Nachfrage des NABU Dreisamtal
20190710_Antwort Bi an Nabu_ Krebspest B
Adobe Acrobat Dokument 35.0 KB

Das Programm für unsere Kinder- und Jugendgruppe (NAJU) für 2019 liegt jetzt vor.

Von März bis einschließlich November finden einmal monatlich die Treffen der Gruppenteilnehmer statt.

Die Leitung haben Lisa Schneider und Sanja Dietrich. Beide sind ausgebildete Umweltpädagoginnen.

Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung  -->   NAJU im Dreisamtal


Hier kommt ein Anliegen, das uns als Naturschützer ganz besonders am Herzen liegt und das wir vor allem deshalb für zentral wichtig halten, weil die Natur keine wirtschaftliche Lobby in der Politik hat.
Die Aufnahme des Artenschutzes ins Grundgesetz könnte dieses Manko ein wenig ausgleichen.

Die BIODIVERSITY FOUNATION hat zu diesem Zweck eine Petition an den Deutschen Bundestag geplant; bitte klicken Sie HIER und unterschreiben Sie per Internet, wenn Sie das Anliegen für gut und gerechtfertigt haltet.


NABU-Landesverband hat jetzt 100 000 Mitglieder im Südwesten 

Link zum NABU Presseartikel ---->


Detaillierte Informationen zu Veranstaltungen, Vorträgen und Terminen unter Termine oder in der dort herunterladbaren Broschüre.


Unsere nächsten NABU Termine


 

Donnerstag, 26.September 2019, 18:30 Uhr

Monatliches Treffen der NABU Gruppe Dreisamtal.

18:30 bis 20:00 Uhr im Nebenraum des Gasthofes Hofgut Himmelreich (beim Bahnhof Himmelreich).

Jeder der an der Arbeit des NABU Dreisamtal Interesse hat und sich informieren oder mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen.

 


Freitag, den 27. September 2019, 19:30 Uhr

Vortrag von Christian Harms

 

Die Rückkehr des Uhus – eine Erfolgsgeschichte?

 

Vortrag von: Christian Harms, Biologe, seit Pensionierung 2007 aktiv u.a. in Projekten zum Schutz von Greifvögeln und Eulen

Nach seiner Fast-Ausrottung im frühen 20. Jahrhundert hat der Uhu in den letzten Jahrzehnten einen ebenso erstaunlichen wie erfreulichen Aufschwung genommen. Auch bei uns im Raum Freiburg ist er mit etlichen Brutpaaren wieder heimisch. Vom NABU wurde der Uhu, die größte der in Europa vorkommenden Eulen, zum Vogel des Jahres 2005 gewählt, dies u.a. in Würdigung seiner Wiederkehr und zunehmenden Verbreitung. Eine Erfolgsgeschichte des Naturschutzes, könnte man meinen. Seit 10 Jahren befasst sich der Biologe und Naturfilmer Christian Harms intensiv mit den Uhus der Region. Anhand eindrücklicher Videos und Fotos gibt er intime Einblicke in das Familienleben und das Verhalten der Großeule bei Tag und in der Nacht. Ebenso eindrücklich zeigt er auch die vielfältigen Gefährdungen auf, denen die Uhus hierzulande ausgesetzt sind – natürlichen, wie durch Menschen verursachte. Der Uhu hat zweifelsohne von den Schutzbemühungen der vergangenen Jahrzehnte profitiert; es wird aber weiterer Anstrengungen bedürfen, um seinen Bestand in der Region dauerhaft zu stabilisieren.

 

Ort:, Bürgersaal der Talvogteischeune, Kirchzarten, Talvogteistr. 2 A

Beginn: 19:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos. Spenden erbeten


Kinder des NABU Dreisamtal schaffen Wohnraum für Vögel

Friedel und Ulrike Leßmann mit Kindern des NABU Dreisamtal und ihren selbstgebauten Nistkästen
Friedel und Ulrike Leßmann mit Kindern des NABU Dreisamtal und ihren selbstgebauten Nistkästen